Kategorie-Archiv: Kurse

Eltern-Kind-Bindungskurs in der Hebammenpraxis Südvorstadt Leipzig

Restplätze im Eltern-Kind-Bindungskurs am 10.01.2017

… so gelingt werdenden Eltern eine sichere Bindung zu Ihrem Kind

Wir haben noch Restplätze in unserem am 10.01.2017 beginnenden Kurs. Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft sind eine neue und spannende Phase im Leben. Gleichzeitig entstehen in dieser Zeit viele Fragen und Befürchtungen:

  • Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater?
  • Wie erreichen wir eine gute Bindung zu unserem Kind?
  • Vom Liebespaar zum Elternpaar. Kann das gut gehen?
  • Was tun, wenn die Eltern andere Bedürfnisse haben als das Baby?
  • Müssen Eltern immer da sein? Wie gelingt der Übergang in die Kinderkrippe?

Ziel des Kurses

Ziel des Kurses ist es, Ihnen Sicherheit zu vermitteln, wie Sie die Signale Ihres Babys erkennen, verstehen und darauf reagieren können. Dadurch entwickeln Babys eine sichere Bindung als stabile Grundlage ihrer Persönlichkeit. Langjährige Forschung hat gezeigt, dass dies die beste Basis für die weitere Entwicklung ist. Sicher gebundene Kinder sind lebenslang selbstsicherer, belastbarer, sozial kompetenter und lernen leichter.

weitere Informationen und Anmeldung …

Wer steckt hinter dem Powerhouse? Eine kurze Geschichte des Pilates

Joseph Pilates wurde 1880 geboren und stammt ursprünglich aus Düsseldorf. Er selbst war ein kränkliches Kind und litt unter anderem zeitlebens an Asthma. Deshalb begann er an der Verbesserung seiner Fitness zu arbeiten. Mit 14 waren seine Muskeln so definiert, dass er für Anatomieabbildungen Model stand. Er liebte Tauchen, Skifahren, Gymnastik und Boxen. Er interessierte sich für Yoga, Karate und Zen Meditation. 1912 ging er nach England um als Boxer, Selbstverteidigungslehrer und Zirkusdarsteller zu arbeiten. Bald brach der erste Weltkrieg aus. Pilates verbreitete seine Ideen über die Verbindung von Gesundheit und Bodybuilding und animierte seine Lagergenossen an seinem Programm teilzunehmen, das schon damals auf einer Matte stattfand. Heute ist man der Auffassung, dass nicht zuletzt aufgrund von Pilates niemand in diesem Lager an der Influenza-Pandemie verstarb. Nach dem Krieg kehrte Pilates nach Deutschland zurück und widmete sich der weiteren Ausarbeitung seines Sportprogrammes, das zu seinen Lebzeiten die Bezeichnung ‚Contrology‘ hatte. Später, 1926, verließ er Deutschland für immer, eröffnete sein erstes Studio in New York und proklamierte seine Idee von der Balance zwischen Körper und Geist. Mehr und mehr arbeitete er mit Tänzerinnen und Tänzern. Er verband Bewegungen, seine Auffassung von Gymnastik, Yoga, Kampfkünste und Philosophie miteinander. Immer spielte die richtige Atmung eine zentrale Rolle, was vermutlich auf sein Asthmaleiden zurückzuführen ist. Er selbst bezeichnete sein Sportprogramm als komplette Koordination von Körper, Verstand und Geist.

Erst nach Pilates Tod 1967 wurde sein Begriff ‚Powerhouse‘ beschrieben und näher erklärt. 1980 kam mit der Eröffnung eines Studios in London sein Sportprogramm zurück nach Europa.

Das moderne Pilates, worunter auch das Pilates für Schwangere und Mütter in der Hebammenpraxis Südvorstadt zählt, beachtet zu Joseph Pilates Entwicklungen auch neuere Erkenntnisse und aktuelles Wissen der Physiologie, Psychologie und emotionale Faktoren.

Hier geht’s zu den Kursen: